Straßenüberführung freigegeben

Dienstag, 16. Mai 2017

Kronstadt – Die Straßenüberführung, die im Norden Kronstadts über die Ringstraße gebaut wurde, kann nun genutzt werden. Somit ist wieder eine direkte Verbindung aus Kronstadt/Braşov mit Petersberg/Sânpetru möglich, ohne weitere Umwege in Kauf nehmen zu müssen. Der Entschluss, die Brücke zu nutzen, ohne dass eine offizielle Eröffnung stattgefunden hat, geht auf das direkte Eingreifen des Kreispräfekten Marian Rasaliu zurück. Er entschied, dass die Brücke befahrbar sei – allerdings mit den Sonderreglungen, die eine Baustelle voraussetzt. Der Kreispräfekt reagierte somit auf wiederholte Proteste aufgebrachter Petersberger Fahrer, die seit geraumer Zeit den mit den kilometerlangen Umwegen verbundenen Zeitverlust und Kraftstoffverbrauch in Kauf nehmen mussten. Andrerseits wurde bekannt gegeben, dass die Generalüberholung der alten Fartec-Bahnüberführung in Kronstadt nicht, wie vorgesehen, im Herbst abgeschlossen werden kann, sondern erst im Frühjahr des nächsten Jahres. Bis dann wird die parallel verlaufende neue Bahnüberführung genutzt. Die Verzögerungen seien aufgetreten, weil die Reparaturarbeiten umfangreicher seien als ursprünglich angenommen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*