Straßenverwaltung im Visier des Transportressorts

Dienstag, 18. August 2015

Bukarest (ADZ) - Transportminister Iulian Matache hat eine eingehende Prüfung der Behörde für Autobahnen und Nationalstraßen (CNADNR) angeordnet, nachdem ein früherer Topbeamter jüngst über die in der Behörde grassierende Korruption gesprochen hatte. Von der Presse bezüglich der hartnäckigen Gerüchte über Millionen-Schmiergelder für Aufträge befragt, hatte der vom Amt suspendierte Regionalleiter Alin Goga darauf verwiesen, dass manche CNADNR-Chefs „Privathäuser haben, die größer als Schloss Versailles sind“ – und dies, obwohl sie ein Leben lang Staatsbedienstete gewesen seien. Ihm reiche „ein Blick in ein Auftragsheft“, um sagen zu können, welchem Bauunternehmen die Ausschreibung „auf den Leib geschneidert“ worden sei, fügte Goga hinzu.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 19.08 2015, 17:11
Jetzt geht es endlich mal an das Eingemachte !

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*