Stromausfall legt weite Teile Bukarests lahm

ADZ konnte nicht rechtzeitig gedruckt werden

Freitag, 03. November 2017

Symbolfoto: pixabay.com

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Ein stundenlanger Stromausfall hat am Mittwoch den Norden der Hauptstadt lahmgelegt. Eine Trafostation in Fundeni hielt der Belastung nicht stand – infolge einer Überhitzung blieben große Teile des ersten und zweiten Stadtbezirks ohne Strom. Der erste Ausfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr; ein zweiter Blackout legte ab 16.40 Uhr weitere Viertel lahm.

Fahrgäste der U-Bahn blieben in den Stationen Piaţa Iancului und Pipera im Dunkeln, doch der Zugverkehr wurde nach Angaben des Betreibers Metrorex nicht beeinträchtigt. Straßenbahnen und Oberleitungsbusse verkehrten mit zusätzlich eingeschränkter Geschwindigkeit, um Überlastungen zu verhindern, so der Betreiber RATB. Nach Angaben des Netzbetreibers Transelectrica sei die Stromversorgung gegen 17.40 Uhr wieder hergestellt worden.

Auch die Redaktion der ADZ war betroffen: Kurz vor Redaktionsschluss standen die Computer still. Die elektronische Variante erreichte unsere Leser noch am frühen Abend – die Zeitung konnte jedoch erst später gedruckt werden, da auch die Druckerei eine ungewollte Pause einlegen musste. Die Donnerstagsausgabe landete daher mit Verspätung in den Briefkästen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*