Stromversorger Enel macht weniger Gewinn

Mittwoch, 13. Mai 2015

Bukarest (ADZ) - Der italienische Stromkonzern Enel hat im ersten Quartal in Rumänien vor Steuern, Zinsen, Amortisierungen etc. (EBITDA) 64 Millionen Euro und damit 1,6 Prozent weniger Gewinn als im Vorjahresquartal gemacht. Die Einnahmen sanken um 3,6 Prozent auf 265 Millionen Euro, nach 275 Millionen Euro im ersten Quartal 2014.

Enel hält in  Rumänien über Enel Green Power erneuerbare Energieerzeuger mit einer installierten Leistung von 428 Megawatt, davon 421 Megawatt Windenergie. Enel kam 2005 auf den rumänischen Markt durch den Kauf von Electrica Banat und Electrica Dobrogea, 2008 übernahm der italienische Konzern dann auch Electrica Muntenia Sud. Insgesamt hat Enel 2,6 Millionen Kunden in Rumänien.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*