Strudlifest in Sathmar

Gute Stimmung, Strudli, Dickmilch und Glühwein

Mittwoch, 29. November 2017

Sathmar - Zum neunten Mal veranstaltete heuer die deutsche Gemeinde der Kalvarienkirche und das Demokratische Forum der Deutschen in Sathmar/Satu Mare das Strudlifest. Die traditionelle sathmarschwäbische Spezialität wurde heuer von fünf Mannschaften aus Sathmar, Großmaitingen, Schamagosch, Großkarol/Carei und Schinal vor Ort frisch zubereitet.

Die Veranstaltung fand vergangenen Samstag ab 16 Uhr im Wendelin-Fuhrmann-Saal des Jugendzentrums statt. Eröffnet wurde das Strudlifest von Johann Leitner, Vorsitzender des Kreisforums Sathmar, Hauptveranstalterin Magdalena Hauler, Vorstandsmitglied des Stadtforums Sath-mar und Michael Orban, Pfarrer der deutschen Gemeinde der Kalvarienkirche. Nach den Begrüßungsworten des Forumsvorsitzenden stellte Magdalena Hauler die fünf Mannschaften des Strudlifestes vor. Anschließend sprachen alle Anwesenden mit Pfarrer Orban ein gemeinsames Gebet. Die Kindertanzgruppe des Johann-Ettinger-Lyzeums sorgte danach mit einer kurzen Vorstellung für die gute Stimmung. Inzwischen konnte man die verschiedenen Strudlisorten wie Strudli mit Kartoffel-, Quark- und Marmeladenfüllung kosten. Dazu gab es Dickmilch oder Glühwein. Auch die Strudlisuppe war unter den Besuchern sehr beliebt. Diese wird hauptsächlich aus den Teigresten zubereitet. Neben den Erwachsenen gab es viele Kinder, die unter der Anweisung ihrer Eltern und Großeltern den Strudli mit großem Eifer kneteten und walzten. Rund 200 Kilogramm Mehl wurden heuer für die Zubereitung der beliebten schwäbischen Spezialität verwendet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*