„Studenţiada“ hat in Temeswar begonnen

Studentenfestival findet bis Ende der Woche statt

Freitag, 21. November 2014

Temeswar – Bis Ende der Woche können Temeswarer Studenten an der achten Auflage des Studentenfestes „Studenţiada“ teilnehmen. Ein „Treasure-Hunt“, indem sie die Temeswarer Altbauten entdecken oder eine Umweltaktion entlang dem Bega-Ufer stehen auf dem Veranstaltungskalender des Festivals. Das Festival wird vom Verein der Studenten der Exakten Wissenschaften an der West-Universität Temeswar (ASSEUT) zusammen mit dem Rumänischen Landesverband der Studenten veranstaltet. Innerhalb dieser Woche können die Studenten an zahlreichen kulturellen, sportlichen und auf die künftige Karriere ausgerichteten Aktivitäten teilnehmen. Die Veranstalter bieten den jungen Studierenden auch besondere Angebote: freier Eintritt bei Theater- und Filmvorführungen, in Museen, bei Karriereseminare und –Workshops, als auch bei gewissen Sonderkursen und Ausstellungen.

„Studenţiada“ ist das größte Studentenfestival, das allein von Studenten für Studenten veranstaltet wird. Ziel des Festivals ist es, die Kreativität der jungen Leute zu fördern und dabei die Unterhaltung aus dem Online-Raum in den normalen Alltag überzusetzen. Die Veranstaltungen finden simultan in mehreren rumänischen Großstädten statt, darunter Bukarest, Jassy/Iaşi, Craiova, Bacău, Reschitza/Reşiţa, Târgu-Jiu, Petroschen/Petroşani, Galatz/Galaţi, Neumarkt/Târgu-Mureş, Piteşti, Ploieşti und Konstanza/Constanţa.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*