Studio statt Schulbank

Workshop für 15 Nachwuchsreporter bei Radio Neumarkt

Donnerstag, 21. Februar 2013

Peter Knobloch referiert über den Einstieg in den Radiojournalismus. Foto: Adrian Ardelean

Neumarkt (ADZ) - Am vergangenen Wochenende lernten Jugendliche aus Sathmar/Satu Mare und Neumarkt/Tîrgu Mureş in einem viertägigen Workshop bei Radio Neumarkt, was es heißt, eine eigene Radio-Sendung auf die Beine zu stellen. Für die 15 Nachwuchsjournalisten ging es von Donnerstag bis Sonntag in kleinen Gruppen zu Presseterminen, Interviews und schließlich ins Studio. Das Ergebnis: Eine halbe Stunde Sendung mit Musik, Umfragen, Reportagen und einem Interview mit Peter Knobloch, dem Leiter des Workshops sowie Redakteur des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) bei Radio Neumarkt.

Tipps bekamen die Jugendlichen von Profis. Wie man Spannung erzeugt, den Hörer ködert und am Radiogerät fesselt, erklärte ihnen Adrian Ardelean von Radio Temeswar/Timişoara. Mit viel Witz und Improvisationsgeschick übte Alois Kommer von Radio Neumarkt mit den Jugendlichen das richtige Sprechen ein – deutlich, flüssig und vor allem richtig betont.

Die Schüler-Reporter bewiesen mit ihren Beiträgen, dass lokale Themen alles andere als langweilig sein müssen. Behandelt wurde zum Beispiel der Umzug von Rumäniens größtem Musik-Festival „Peninsula“ von Neumarkt nach Klausenburg/Cluj – ein Politikum in der Stadt, also musste sich Bürgermeisterberater Sándor Csegzi kritische Fragen dazu gefallen lassen. „Wir haben uns dieses Thema ausgesucht, damit die Menschen aus Neumarkt wissen, warum das Festival umzieht. Die Jugendlichen sind daran interessiert, weil gerade sie bei dem Umzug verlieren. Wir sind auch jung und wir mögen Festivals“, erklärte der Sathmarer Patrik Maurer seine Themenwahl.

Ein weiteres Thema war die Elefantendame Tania, die seit September im Neumarkter Zoo lebt. Sie ist derzeit der einzige Elefant in Rumänien und damit eine wahre Attraktion. Tierschützer schlagen jedoch Alarm. Versucht Zoodirektor András Kopac die Lage der Elefantin zu beschönigen? Dieser Frage gingen die jungen Journalisten ebenfalls nach. Schließlich berichteten sie vom Basketball-Turnier der rumänischen U17-Mädchenliga.

Der Workshop wäre ohne die finanzielle Unterstützung der deutschen Foren aus Sathmar und Neumarkt nicht möglich gewesen, erklärte Projektleiter Knobloch. Ein besonderer Dank gilt auch der Leiterin der Schulkommission des Siebenbürgenforums und Deutschlehrerin am Papiu-Ilarian-Kolleg, Helmine Pop. Die Sendung wird in den kommenden Tagen im Internet unter funkforum.net, schwabe.ro und radioneumarkt.ro zu finden und in Kürze auch im Radio zu hören sein.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*