Support-Büro für Microsoft eröffnet

Technische Unterstützung wird nun auch aus Temeswar angeboten

Samstag, 15. September 2012

Temeswar - Am Donnerstag eröffnete Microsoft in Temeswar/Timişoara das zweite Büro für technischen Support in Rumänien. Das erste Büro wurde 2007 in Bukarest eröffnet. Mittlerweile beherbergt Rumänien das größte Microsoft-Zentrum dieser Art in Europa. Nur in Bukarest arbeiten derzeit über 220 IT-Fachleute, dazu kommen noch 15 neue Angestellte des neuen Zentrums in Temeswar.

Das Zentrum für technischen Support in Temeswar bietet seine Dienstleistungen für Europa, den Mittleren Osten und Afrika (EMEA). Zu der Einweihung des neuen Büros in Westrumänien kamen mehrere Vertreter der Microsoft- Gesellschaft, aber auch Vertreter der Stadt und der beiden Partner-Universitäten in Temeswar. „Rumänien hat gut ausgebildete IT-Fachleute, was wir schon seit Langem wissen.

Temeswar ist bekannt für seine Multikulturalität und Sprachenvielfalt und ist die rumänische Stadt, die die meisten deutschsprachigen Absolventen liefert“, sagt Ronald Binkofski, Leiter der Microsoft-Gesellschaft in Rumänien. Zu diesem Anlass wurde auch eine Partnerschaft mit der West-Universität und der TU offiziell geschlossen.

Die Studenten der beiden Temeswarer Universitäten können somit ein Praktikum bei Microsoft machen und bei Erfahrungsaustausch, Trainings und Wettbewerben sowie bei akademischen Programmen, die von Microsoft gesponsert werden, mitmachen. Diese Programme dauern meistens drei Jahre. Danach besteht die Möglichkeit eine Arbeitsstelle innerhalb der Gesellschaft zu bekommen. Derzeit arbeiten in Temeswar 15 Personen.
Das erste Microsoft-Zentrum in Rumänien wurde in Bukarest offiziell im Februar 2007 von Bill Gates höchstpersönlich eröffnet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*