Symphonisches Konzert in Radna

Dienstag, 26. Juni 2018

Auf dem Platz vor der bedeutendsten katholischen Wallfahrtskirche Westrumäniens findet am Freitag ein symphonisches Konzert statt.
Foto: Zoltán Pázmány

Lippa/Radna – Die Kleinstadt Lippa/Lipova verwandelt sich am Freitag, dem 29. Juni, in ein Zentrum der symphonischen Musik. Unter dem Motto „Lipova Symphonic City“ findet ab 16.30 Uhr im Museum des Kurortes ein Symposium mit dem Titel „Die rumänische Musik im Kontext der großen Vereinigung von 1918“ statt. Die Musikwissenschaftlerin Tatiana Ţugulea von der Gheorghe-Dima-Musikakademie aus Klausenburg/Cluj-Napoca leitet das Ereignis, dem ein Rezital des Chors des Orthodoxen Seminars aus Arad folgt (Dirigent: Adrian Ştefan Bugyi).
Abends verlagert sich das Musikgeschehen auf den Platz vor der römisch-katholischen Basilika Maria Radna. Hier findet um 21 Uhr ein besonderes Open-Air-Konzert statt. Das Symphonieorchester der Staatsphilharmonie Arad unter der Leitung des Dirigenten Dan Crişan bestreitet das Konzert, zu dem mehrere Hundert Gäste von nah und fern erwartet werden. Auftreten werden die Sopranistin Diana Gheorghe und der Tenor Andrei Manea von der Rumänischen Nationaloper Klausenburg. Künstlerischer Leiter des Freiluftkonzerts ist der Dirigent Dan Crişan.

Das Event wird vom Arader Kreisrat durch das Kulturzentrum Arad und mit Unterstützung der Arader Staatsphilharmonie und der Kommunalverwaltung Lippa veranstaltet und steht im Zeichen der Hundertjahrfeier seit der Gründung Großrumäniens. Der Eintritt zu den Ereignissen ist frei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*