Syrischer Botschafter wird nicht ausgewiesen

Samstag, 09. Juni 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Präsidialberater Cristian Diaconescu teilte mit, dass Präsident Traian Băsescu den Vorschlag des Außenministeriums, den syrischen Botschafter in Bukarest zur „Persona non grata“ zu erklären, nicht akzeptiert habe. Das sei auch nur eine der Varianten gewesen, die das Außenministerium vorgeschlagen habe. Mit dem Vorschlag hing nämlich auch der Abzug des rumänischen Botschafters in Damaskus zusammen, und in diesem Fall überwiege die Tatsache, dass sich in Syrien 12.000 rumänische Staatsbürger aufhalten. Außenminister Andrei Marga würde sich jedoch in allen wichtigen Angelegenheiten mit dem Präsidenten beraten, und Präsident Traian Băsescu stünde in Fragen der Außenpolitik zu niemandem in Opposition.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*