Tageszentrum für Familien in Not: für Kinder als auch ihre Eltern

Donnerstag, 08. November 2012

rs. Kronstadt - Grundschulkinder in Notsituation werden in Kronstadt/Braşov ab nun in der Allgemeinschule Nr. 3 (ehemalige Allgemeinschule Nr. 7 im Astra-Viertel) ein warmes Mittagessen bekommen und nachher, unter Aufsicht und Mithilfe von Lehrkräften, ihre Hausaufgaben für den nächsten Tag lösen. Aufgenommen werden können zurzeit rund 15 Kinder pro Tag. Bis Ende des Monats sollen rund 60 Kinder da betreut werden.

Auch an jene Eltern wird gedacht, die in Geldnot sind oder unter Trunksucht leiden. Sie erhalten psychologische Betreuung. Die Gesamtinvestition dieses Betreuungszentrums, das den Namen „Astra“ erhalten hat, liegt bei etwas über 265.000 Euro und konnte mit Hilfe der Europäischen Entwicklungsbank getätigt werden. Sie ist Teil eines Programms des rumänischen Arbeitsministeriums für Zusammenhalt der Familie. Bei der Eröffnung des Tageszentrums sagte der Kronstädter Bürgermeister George Scripcaru, er sei froh, über dieses Zentrum auch benachteiligten Kindern konkret helfen zu können wobei sehr wichtig sei, dass diese Kinder nicht von ihren Eltern getrennt werden und dass die Eltern auch ins Hilfsprogramm aufgenommen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*