Tagung zu Klaus Johannis

Über die Wahl des evangelischen Rumäniendeutschen in Bad Kissingen

Montag, 23. März 2015

Hermannstadt – Unter dem Titel „Was bedeutet es, dass ein (evangelischer) Deutscher Präsident Rumäniens ist?“ findet vom 24. bis 26. April in der Bildungs- und Begegnungsstätte „Der Heiligenhof“ in Bad Kissingen (Deutschland) eine Tagung statt, in deren Mittelpunkt die Wahl von Klaus Johannis zum Präsidenten Rumäniens steht. Die „Innen- und Außenansichten“ sollen in einer in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Freundeskreis Siebenbürgen e.V., der Gemeinschaft evangelischer Siebenbürger Sachsen sowie der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien organisierten Veranstaltung geboten und diskutiert werden.

Die Tagung beginnt mit einer Wahlanalyse von Dr. Stefan Cosoroabă, Referent für institutionelle Kooperationen der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien, mit dem Titel „Wer hat und warum Klaus Johannis gewählt?“. Der Historiker und Politikwissenschaftler Emilian Dranca (Bukarest) geht der Frage nach: „Was bedeutet die Präsidentschaft von Klaus Johannis aus der Sicht rumänischer Intellektueller?“.

Hartmut Koschyk, MdB, Aussiedlerbeauftragter der Bundesregierung, wird aufzeigen, was die Amtszeit von Johannis für die deutsch-rumänischen Beziehungen bedeutet, wonach Winfried Ziegler, der Geschäftsführer des Demokratischen Forums der Deutschen in Siebenbürgen, der Frage nachgeht, was die Präsidentschaft von Johannis für die deutsche Minderheit und ihr Umfeld bedeutet.

Der Diplomat Dr. Josef Karl (Berlin) spricht über den Werdegang von Johannis vom Minderheitenvertreter zum Präsidenten und Robert Schwartz, der Leiter der Rumänienredaktion der Deutschen Welle, präsentiert die weltweite Medienresonanz auf die Wahl von Klaus Johannis. Am letzten Tag der Tagung bietet Bischof emeritus D. Dr. Christoph Klein eine theologische Deutung der Bedeutung von „Evangelisch“ und „Deutsch“ im Rumänien des denkwürdigen Jahres 2014.  Unter der Moderation von Robert Schwartz nehmen alle Referenten an der Podiumsdiskussion unter dem Titel „Wir sind Präsident“ teil. Desgleichen gezeigt wird ein filmisches Interview von Christel Ungar-Ţopescu (TVR) mit Klaus Johannis kurz nach dessen Wahl.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*