„Tal der Wisente“ wird erweitert

Donnerstag, 19. Juni 2014

2009 kamen fünf Wisente aus Frankreich durch eine Schenkung in das Reservat im Bosauer Pass an. Das Entladen der „Reisekisten“ und die Freisetzung der irritierten Wisente waren ein kleines Abenteuer für sich.
Foto: Hans Butmaloiu

Kronstadt - Das im Jahre 2009 eröffnete Tierreservat neben Vama Buzăului im Bosauer-Pas/Pasul Buzău beherbergt zurzeit 23 Wisente von der Art Bison bonasus, genau so viele wie bei seiner Einweihung. In den fünf vergangenen Jahren kamen im Reservat mehrere  Jungtiere zur Welt, doch erfolgten auch wiederholt Schenkungen von erwachsenen Exemplaren an verschiedene Reservate im In- und Ausland. Um das Reservat besser bekannt zu machen und zu erweitern, stellte nun das Bürgermeisteramt der Gemeinde Vama Buzăului einen Finanzierungsantrag im Rahmen des Entwicklungsprogramms für ländliche Regionen (PNDR) über 200.000 Euro.

Mit diesen Mitteln soll außer einem erweiterten Informationszentrum über Wisente auch eine Erweiterung des schon zugewiesenen, jedoch nicht vollständig gesicherten Geländes des Reservats erfolgen. Zusätzlich zu den 200.000 Euro könnten, insofern ein Projekt mit europäischen Mitteln bewilligt wird, noch 460.000 Euro hinzukommen. Damit könnte ein technisches Problem gelöst werden, nämlich Überbrückungen innerhalb des Reservats über mehrere Gewässer, welche gegenwärtig die 23 Wisente stören.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*