„Tanz fürs Bruk“-Fasching

Stars und Sternchen, einheimische und ausländische, waren dabei

Dienstag, 12. Februar 2013

Der auferstandene Jimi Hendrix rockte in Anwesenheit des noch sehr jungen künftigen Präsidenten der USA.

Rareş Bănică alias Justin Bieber und Roxana Suciu alias Selena Gomez tanzten einen perfekten Walzer. Foto: Andrey Kolobov

Hermannstadt - Die 16 Oberstufenklassen des Brukenthalgymasiums brachten am Samstagabend die Aula der Schule fast zum Bersten. Der Grund dieser teilnehmerreichen Versammlung war der diesjährige Fasching. In Anlehnung an die bekannte Fernsehschau nannten die Brukenthaler ihren Faschingsabend „Dansez pentru Bruk“.

Die elften Klassen, die den Fasching organisiert haben, scheuten keine Mühe und schafften es, den selbstverliebten Ştefan Bănică Jr. (Eduard Holdiş) sowie die von der Intelligenz unbelastete Iulia Vântur (Luana Drăghiciu) als Moderatoren des Abends anzuheuern. Doch auch die einzelnen Klassen bemühten sich, die Persönlichkeiten sowohl der rumänischen Beau-Monde als auch der internationalen Szene einzuladen. So kamen zum Bruk-Fasching nicht nur die lebenden Stars, sondern auch die längst von uns geschiedenen Charlie Chaplin, Marylin Monroe, Frank Sinatra, Jimi Hendrix und andere. Sogar der Präsident der Vereinigten Staaten ließ sich die Schau im Bruk nicht nehmen. Am besten vertreten jedoch war der einheimische Manele-Sänger Florin Salam.

In ihren Sketchen nahmen die Schüler Bezug auf das aktuelle Geschehen in Rumänien. Durch den Kakao wurden Dan Diaconescu, Iulia Albu mit ihrer Henne und selbstverständlich Florin Salam gezogen. Der letztere traf am Fasching einen seiner längst verschollenen Verwandten, eine Salamiwurst. Am meisten bekamen aber die Lehrer ab. Diese zeigten jedoch einen hohen Grad an Humor als sie zum Beginn des Abends als das weltbekannte Gerold-Hermann-Ballett in Travestie – d.h. die Lehreinnen als sächsische Buben und die Lehrer in sächsischer Mädchentracht – auftraten und einige Volkstänze aufführten.

Überraschende Vorliebe zum falschen Geld zeigten alle Klassen: Die schwarz-weißen fünfhundert Lei oder Euro Scheine flatterten durch die Aula und wurden bei jedem weiteren Auftritt noch mehr. Keiner scherte sich darum, diese aufzuheben. Dem Motto entsprechend tanzten die Faschingsteilnehmer viel. Gruppentänze, Paartänze, klassisch, latino oder modern, jede Klasse versuchte die anderen zu überbieten. Die reifste Leistung beim klassischen Tanz bot jedoch das Paar Selena Gomez und Justin Bieber aus der 10.B-Klasse, das einen makellosen Walzer tanzte. Dass das Brukenthalgymnasium auch Gesangstalente hat, zeigten Diana Rotescu und Teodora Ciocănea. Letztere trat mit der schuleigenen Band „The Basement“ auf und half dem Publikum, die Zeit vor der Verkündigung der Sieger zu überwinden. Am Ende des Abends bekam die 9.A-Klasse den dritten Platz, die 10.C musste sich mit Silber begnügen und zum Sieger wurde die 9.B-Klasse gekürt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*