Tanzunterricht mit historischem Flair

Samstag, 21. September 2013

cc. Kronstadt - Wiener Walzer kann (fast) jedermann tanzen – aber Pavane, Galliarde, Allemande und Sarabande? Diese vier gehören gemeinsam mit der Gavotte, der Gigue, dem Menuett und dem Cotillon zu den beinahe vergessenen Tänzen aus dem 17. bis 19. Jahrhundert, die ab nächster Woche in Kronstadt/Braşov erlernt werden können. Das Projekt ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen dem Kreisrat, dem Museum „Casa Murelenilor“, der Kronstädter Oper, dem Kulturzentrum Redoute und weiteren Partnern.

Finanziert wird es von der Verwaltung des Nationalen Kulturfonds.
Am 7. und 8. November soll in Kronstadt das erste Festival für historischen Tanz rumänienweit stattfinden. Neben der Sparte für Profis sollen im Rahmen des Festivals auch etwa 40 Amateure auftreten. Interessierte können sich zum Tanzunterricht anmelden, und vom 23. September bis 7. November die historischen Tänze einstudieren.

Anmeldungen erfolgen im Museum „Casa Mureşenilor“ (Marktplatz 25), Telefonnummer 0268/477864, E-Mail casa_muresenilor@yahoo.com Die Teilnehmer müssen mindestens 14 Jahre alt sein. Die Kurse beginnen am Montag, dem 23. September, um 17 Uhr.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*