Tăriceanu: Johannis entspricht nicht

Mittwoch, 19. November 2014

Bukarest (ADZ) - Senatschef Călin Popescu Tăriceanu hat am Montag erklärt, den neu gewählten Staatspräsidenten Klaus Johannis als „inadäquat“ für das Amt zu erachten. Johannis verfüge „weder über Erfahrung noch über die hierfür nötigen Kompetenzen“, er werde von der PDL „gesteuert“, man könne sich ergo auf eine „Fortsetzung des Regimes Băsescu“ einstellen, sagte der abtrünnige Liberale und neueste Regierungspartner Victor Pontas auf einer informellen Koalitionssitzung. Tăriceanu ist damit der erste Spitzenpolitiker der aktuellen Machthaber, der sich kaum 24 Stunden nach der Stichwahl offen gegen Johannis positioniert.

Kommentare zu diesem Artikel

norbert, 20.11 2014, 01:40
Herr MOMFRED. .ich helfe dem Sachsen und deutschen. Der kein romanisierter ist. Der Herr Johannis ..gerne Führungen für die Elite Rumäniens durch die Wüste Gobi zu organisieren. .da gibt's nur Sand zu klauen. Das dürfen sie dort ungehindert machen.
Manfred, 19.11 2014, 20:26
Norbert,Du warst,bist und wirst für alle Zeiten ein nicht von der Natur verwöhntes Individuum bleiben.Komplett ohne Hirn,das ist schon selten!Halt´s Maul,geh Deinen Hund Gassi führen,Hauptsache Du stellst Dich selbst ruhig:Deine Beiträge werfen ein schlechtes Licht auf Deutschland.Sollen alle Leute Deutschland mit Deinem gekritzelten Auswurf in Verbindung bringen???Da wird die Angie aber sauer und schickt Dich zu den strengsten Eltern der Welt-in die Wüste Gobi!
norbert, 19.11 2014, 19:42
Das ist doch logisch das der Rumäne wie heist der mann. .Tiramisu. das sagt.sein Kopf ist rumänisch und der Johannis seiner ist deutsch. Das ist die Entfernung. .zwischen zwei Galaxien. Daher hat der Mann schon recht aus seiner Sicht. Der neue Text der rumänischen national hyme. Beginnt jetzt.mit dem Satz von Johannis..mein iist nicht dein. ..super. .der Johannis ist geil..
Linares, 19.11 2014, 11:04
Man sollte nicht vergessen, dass Calin Popescu Tariceanu die rumaenische Wirtschaft zu einer Zeit an die Wand gefahren hat, zu der es noch keine EU - Einfluesse auf den Binnenmarkt gab. Fuer mich ist das Auftreten dieses absolut inkompetenten Grimassenschneiders nur noch peinlich und seine Bemerkungen unwichtig.
Hanns, 19.11 2014, 10:59
Den Premierminister vor Augen ist Tăriceanu nunmehr ein schlechter Verlierer. Anstatt Lehren aus dem Wählerwillen vom Sonntag zu ziehen setzt dieser Idiot die Schlammschlacht (Wahlkampf) fort. Dieser Typ war immer einer der größten Unruhestifter! Er war ja auch der Hauptakteur bei der (misslungenen) Amtsenthebung von Basescu. Diese Art von Politiker wollen die Rumänen nicht mehr!
Sraffa, 19.11 2014, 06:02
Tariceanu ist ein -von Französischer Industrie bezahlter- Lobbyist, der in bester Zeit 2007 als Ministerpräsident nichts (!) für Rumänien erreicht hat.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*