Tăriceanu: USL soll neu belebt werden

Dienstag, 11. November 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Senatspräsident Călin Popescu Tăriceanu, der seine Liberale Reformpartei (PLR) gegründet hat, bestätigte vor der Presse, dass er eine Wiederbelebung der Sozial-Liberalen Union (USL) anstrebt. Noch diese Woche solle ein diesbezügliches Protokoll mit der PSD unterschrieben werden, jedenfalls vor dem zweiten Wahlgang der Präsidentenwahlen. Das sei eine politische Entscheidung, die juristische Seite mit der Eintragung seiner Partei würde auch in Ordnung gebracht. Das Protokoll solle natürlich auch von den anderen Parteien, die zur ersten USL gehörten, unterzeichnet werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 13.11 2014, 15:06
Die Praxis der allermeisten Rumaenischen Politiker ist sowieso durch voellige Prinzipienlosigkeit gekennzeichnet. Es handelt sich um Selbstdarsteller mit Schildern welche fuer einen warmen Platz in Bukarest und ein paar Wuerste jede Rolle geben.
Hanns, 12.11 2014, 15:18
Wer benötigt diesen Sauhaufen wirklich? Diese unselige USL hat nur Nachteile für Rumänien gebracht! Die USL ist lediglich ein Verein, mit dessen Hilfe sich ein paar Ganoven bereichert haben und weiter bereichern wollen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*