Tauziehen um die UMF Neumarkt geht weiter

Donnerstag, 15. März 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Regierungsbeschluss von Dienstag sieht vor, dass an der Hochschule für Medizin und Pharmakologie in Neumarkt/Tg. Mureş ein Studiengang in ungarischer und englischer Sprache eingerichtet wird. Dabei soll es in ungarische Sprache 325 Plätze geben und in englischer 50 Plätze. Bevor dieser Beschluss endgültig wird, soll er zehn Tage lang öffentlich erörtert werden. Für diese Zeitspanne kehren die UDMR-Parlamentarier, die zu Wochenbeginn den Sitzungen fern geblieben waren, ins Parlament zurück. In Fachkreisen wird darauf verwiesen, dass ein solcher Regierungsbeschluss die Universitätsautonomie nicht berücksichtigt und vor Gericht angegriffen werden kann. Die Opposition will mit einem Misstrauensantrag dagegen vorgehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*