Teilstrecke der Autobahn Lugosch-Deva eröffnet

Mittwoch, 08. März 2017

Symbolfoto: pixabay.com

Temeswar (ADZ) - Anfang dieser Woche wurde der Abschnitt 2 der im Bau befindlichen Autobahn Lugosch-Deva eröffnet. Die längst abgeschlossenen Arbeiten wurden am letzten Wochenende zusätzlich auf Anordnung des rumänischen Transportministers Răzvan Cuc noch von einem unabhängigen Sachverständigen begutachtet. Die 15 Kilometer des Abschnitts 2 der Autobahn Lugosch-Deva geben den ersten neuen Abschnitt der rumänischen Autobahn im laufenden Jahr ab und verbinden die Ortschaft Traian Vuia und den Verkehrsknoten Margina nahe der Grenze zwischen den Kreisen Temesch und Hunedoara.

Dieser Autobahnabschnitt sollte eingangs schon vor acht Monaten, im vorigen Sommer eröffnet werden, laut Transportminister Cuc wäre die Übergabe jedoch aus bürokratischen Gründen aufgeschoben worden. Die Trasse II der Autobahn Lugosch-Deva hat eine Gesamtlänge von 28 Kilometern. Die Arbeiten werden von der Firmengruppe Salini Impregilo-Secol durchgeführt. Die Baukosten belaufen sich auf 562,73 Millionen Lei ohne MwSt., die Finanzierung erfolgt zu 85 Prozent mit 478,32 Millionen Lei aus EU-Geldern und zu 15 Prozent mit 84,4 Millionen Lei aus Geldern der rumänischen Regierung.

Die Arbeiten an den Trassen II, III und IV der Autobahn Lugosch- Deva, die die Kreise Temesch/Timiş und Hunedoara verbinden soll, wurden schon am 27. November 2013 gestartet und sollten laut den Plänen der Gesellschaft für Autobahnen und Nationalstraße CNADNR schon am 27. Mai 2016 fertiggestellt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*