Teilstück der A1 bleibt bis Juni geschlossen

Machbarkeitsstudie Hermannstadt–Piteşti nicht abgeschlossen

Freitag, 04. Dezember 2015

Symbolfoto: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - Der 22 Kilometer lange Abschnitt der Autobahn A1 zwischen den Ortschaften Sălişte und Cunţa auf der Strecke von Hermannstadt Richtung Mühlbach bleibt noch bis Juni 2016 geschlossen. Das erst vor rund einem Jahr in Betrieb genommene Teilstück wurde Anfang September 2015 geschlossen, da Risse in der Fahrbahn aufgetaucht waren.

Im Oktober wurde ein 200 Meter langes Stück der Autobahn vollständig abgetragen und soll nun neu gebaut werden. Laut der Straßen- und Autobahnbehörde CNADNR hat das Bauunternehmen die Kosten für die Reparaturarbeiten wegen mangelhafter Ausführung zu tragen. Verzögerungen gibt es auch bei der Autobahn Hermannstadt - Piteşti.

Mediafax meldete unter Bezug auf Regierungsquellen, dass die Machbarkeitsstudien noch nicht vollständig abgeschlossen sind und deswegen mit der Ausschreibung für den Bau sowie mit dem Baubeginn frühestens 2017 gerechnet werden könne. In einer weiteren Meldung teilte der Kreisrat Prahova mit, dass am Wochenende auf der Autobahn A3 Ploieşti–Bukarest in der Nähe der Ortschaft Gherghiţa eine zweite Ausfahrt in Betrieb genommen und der Anschluss an die Kreisstraße 100B hergestellt wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*