Teleorman: Führerscheine gegen Schnaps

Donnerstag, 19. November 2015

Bukarest (ADZ) - Der Chef der Verkehrspolizei des Landeskreises Teleorman, Dan Dobre, ist am Mittwochabend von DNA-Korruptionsfahndern wegen des dringenden Verdachts auf wiederholte Bestechlichkeit, Amtsmissbrauch, Einflussnahme und Begünstigung festgenommen worden. Der Kommissar soll gegen Bestechungen, bestehend aus Schnaps, Nahrungsmitteln und diversen Geldbeträgen, seinen Bestechern Führerscheine ausgestellt oder Verkehrssündern ihre Geldstrafen erlassen haben. Dobres „Tarife“ waren laut DNA äußerst bescheiden – Fahrprüfungen bestand man bei ihm schon mit zwei Flaschen „Tzuika“.  Festgenommen wurde auch der Staatsanwalt Ovidiu Toma von der Staatsanwaltschaft Teleorman, der mit Dobre unter einer Decke gesteckt haben soll.

Kommentare zu diesem Artikel

Kritiker, 20.11 2015, 14:34
Teleorman - ist das nicht die Ecke wo Dragnea herkommt!
Manfred, 20.11 2015, 11:10
Jeder,der die Zustände auf den Straßen Rumäniens kennt,hat sich schon Gedanken gemacht,ob da alles mit rechten Dingen zugeht.Bis jetzt hatte ich die Betreiber von Autoscootern im Verdacht,das diese Führerscheine ausstellen,sorry liebe Schausteller...
Ottmar, 20.11 2015, 10:39
Jetzt verstehe ich die Fahrweise von Rumänen. Das liegt wohl an der Tzuika-lizenz

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*