Temescher Ortschaften werden grüner

10.000 Setzlinge in Rumänisch- und Deutsch-Sankt-Michael

Mittwoch, 16. März 2016

Temeswar – Der Frühling ist da und dabei startet auch die Pflanzungssaison. Eine neue Aufforstungsaktion wird am Wochenende in der Nähe von Temeswar veranstaltet. Rund 500 Freiwillige sollen dabei am Samstag, den 19. März, 10.000 Setzlinge in den Temescher Ortschaften Rumänisch- und Deutsch-Sankt-Michael/ Sânmihaiu Român – -German pflanzen.
Der Temeswarer Eco Club ist Partner der Landes-Kampagne „Plantăm fapte bune în România“ (Wir pflanzen gute Taten in Rumänien) und beteiligt sich an der Aufforstungsaktion zusammen mit dem Temescher Forstamt und der Temeswarer West-Uni.

Die Pflanzungsaktion beginnt um 8.30 Uhr. Auf je einen Hektar in den beiden Ortschaften werden u.a. junge Eschenbäume und Eichen in den Boden gesetzt. Die Veranstalter stellen alle notwendigen Materialien, darunter Setzlinge und Werkzeuge, zur Verfügung. Der Freiwilligenverein zur landesweiten Aufforstung wurde 2011 ins Leben gerufen. In den fünf Jahren seines Bestehens wurden bereits über 250.000 Bäume in zehn rumänischen Verwaltungskreisen gepflanzt. Die Aufforstungsaktion geht 2016 weiter. Vor allem in den Gebieten mit Erdrutsch- und Wüstenbildungsgefahr, aber auch innerhalb der Städte sollen regelmäßig im Frühling und Herbst solche Anpflanzungsaktionen stattfinden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*