Temeswar bebte am Wochenende

Dienstag, 10. Januar 2012

Temeswar – Am Samstag um genau 7.43 Uhr bebte die Stadt. Ein Erdbeben der Stärke 3,1 Grad auf der Richter-Skala fand in unmittelbarer Nähe von Temeswar/Timişoara statt. Dies war ein Oberflächenerdbeben und hatte das Epizentrum in der Ortschaft Chişoda, bei einer Tiefe von sieben Kilometern. Das Erdbeben war das erste am Stadtrand von Temeswar.
Laut Dan Rău, Leiter des Temeswarer Seismologischen Observatoriums, finden die üblichen Erdbeben im Banat in der Zone Banlok/Banloc-Paratz/Parţa statt. Das stärkste Beben in den letzten 20 Jahren fand 1991 in Banlok statt und hatte eine Stärke von 5,5 Grad auf der Richter-Skala. Am selben Morgen fand auch in Serbien ein Erdbeben von 3,8 Grad (Richter) statt. Das Beben in Temeswar kann jedoch nicht als ein Nachbeben von dem in Serbien angesehen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*