Temeswarer Fahrradwege unter der Lupe

Freitag, 09. November 2018

Temeswar - 106 Kilometer Fahrradwege gibt es in Temeswar/Timișoara. Die meisten davon benötigen aber Ausbesserungen. Das ist die Schlussfolgerung einer Studie, die in den vergangenen sieben Monaten durchgeführt wurde. Die Freiwilligen der Förderkampagne „Verde pentru biciclete“ haben in der Zwischenzeit die Stadt weit und breit befahren und dabei eine Bewertung der Qualität aller Fahrradwege erstellt.
Die Strecken wurden gefilmt und analysiert. Kriterien wie die Breite der Pisten, die Verbindung zwischen den Strecken und deren Markierung wurden in Betracht gezogen. Das über 100 Kilometer lange Streckennetz hat im Durchschnitt 50 von 100 Bewertungspunkten erhalten. Das Ergebnis der Evaluierung kann von der Webseite der Förderkampagne www.pedaleaza.ro/vrempiste abgerufen werden. Auf derselben Webseite kann man auch Daten über den Zustand der jeweiligen Fahrradwege erfahren.
„Wir fühlten uns verpflichtet, den Mitarbeitern des Temeswarer Rathauses eine helfende Hand zu reichen, und wir stellen uns auch jederzeit freiwillig zur Verfügung, unser Know-how zu teilen. Ein Teil unseres Teams sind Ingenieure und Architekten sowie Nachhaltigkeitsberater – wir alle tragen zu einer besseren Fahrradinfrastruktur in Temeswar bei“, sagt Ana Munteanu, Managerin des „Verde pentru biciclete“-Programms.
Das neue „Verde pentru biciclete“-Projekt „Vrem piste“ (zu Deutsch: Wir wollen Fahrradwege) soll auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden. Der Zustand der vorhandenen Fahrradwege und die Ausbesserungen auf den jeweiligen Strecken sollen auch 2019 unter die Lupe genommen werden. Auch eine Smartphone-App mit all diesen Daten soll nächstes Jahr entwickelt werden. Die Studien sollen dann auch dem Bürgermeisteramt übermittelt und für die Verbesserung der Fahrradinfrastruktur in der Bega-Stadt benutzt werden.
Das „Vrem-Piste“-Projekt wurde als wählbar innerhalb des RO-Smart-Projekts erklärt. Dieses wird von der „Țara lui Andrei“-Plattform finanziert. Bis zum 15. November kann man noch über das Projekt der Temeswarer Förderkampagne auf der Webseite www.taraluiandrei.ro/ro-smart abstimmen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*