Temeswarer Flughafen zieht Bilanz

Gesunkene Passagierzahl bei Carpatair hat negative Folgen

Sonntag, 19. Januar 2014

Der Temeswarer Flughafen verzeichnete 2013 einen Passagierrückgang.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Fast 758.000 Passagiere hat der Internationale Traian-Vuia-Flughafen in Temeswar/Timişoara im vergangenen Jahr gezählt, heißt es in einer Pressemeldung der Flughafenleitung. Das ist fast die Hälfte im Vergleich zum Jahr 2011. Die Zahl der Flugbewegungen betrug fast 12.000. Den größten Anteil an Passagieren, 44 Prozent, behält die Billigfluggesellschaft Wizzair mit mehr als 337.000 beförderten Fluggästen. Es folgt die rumänische Airline Tarom mit einem Anteil von 21 Prozent, Lufthansa mit 19 Prozent und Carpatair mit 14 Prozent. Der restliche Passagieranteil von zwei Prozent gehört anderen Fluggesellschaften. Mit einem Rückgang der Passagierzahl setzte sich die rumänische Airline Carpatair auseinander, was sich auf den gesamten Flugverkehr am Temeswarer Flughafen negativ auswirkte, begründet die Flughafenleitung die Statistik. Zu den beliebtesten Reisezielen, die von Temeswar aus angeflogen wurden, gehören Bukarest mit 25 Prozent, München mit 21 Prozent und Bergamo in Italien mit zehn Prozent. Es folgen London mit einem Marktanteil von sieben Prozent und Treviso bei Venedig sowie Rom mit jeweils vier Prozent. Die Flughafenleitung ist bestrebt, neue Fluganbieter heranzuziehen, heißt es in der Pressemitteilung. Ab Sommer sollen sechs weitere Flüge wöchentlich eingeführt werden, davon zwei nach London und jeweils einer nach Dortmund, Mailand, Valencia und Paris.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*