Temeswarer Flughafengeschäfte

DNA-Anklage gegen hohe PDL-Politiker

Mittwoch, 11. Juni 2014

Die nach wie vor heiß begehrten Handelsräume des Temeswarer Flughafens

Temeswar – In Temeswar pfeifen es selbst die Spatzen schon seit Jahren vom Dach: Eine Strafakte, die schon gehörig Staub angelegt hat, deren Hauptdarsteller namhafte Temescher Politiker der Demokratliberalen Partei PDL sind, wird nun von der Antikkoruptionsbehörde wieder „entdeckt“. Es handelt sich um anrüchige Geschäfte betreffend die profitablen Handelsräume innerhalb des Temeswarer internationalen Flughafens „Traian Vuia“, in die zwei PDL-Abgeordnete, Alin Popoviciu, gar Vizevorsitzender der Partei, Cornel Samartinean, ehemaliger Direktor des Flughafens, sowie Constantin Ostaficiuc, bis 2012 Temescher Kreisratsvorsitzender, derzeit amtierender Vorsitzender der Temescher PDL-Kreisorganisation, verwickelt sind. Dass diese Sache, die schon längst den gerichtlichen Weg hätte nehmen müssen, nun plätzlich wieder aktuell, kurz nach der Europawahl von DNA wieder auf das Tapet gebracht wurde, zeigen die letzten Ereignisse an: Vor Kurzem wurde das Politiker-Trio für ein stundenlanges Verhör zur Antikkoruptionsbehörde eingeladen.

Was steckt dahinter? In der Zeitspanne, als Sanmartinean Direktor des Temeswarer Flughafens war, der bekanntlich unter Verwaltung des Temescher Kreisrats steht, wurden, heißt es, einige der profitablen Handeslräume, darunter auch die Bar „El Pablo“, im Flughafengebäude in dubiöser Art und Weise einer Privatfirma zugeschanzt, deren Besitzer, Cristian Iga, kein anderer als der Kousin des Parteifreunds Alin Popoviciu ist.

Ex-Direktor Sanmartean wehrt sich gegen die Anklage und die Interpretation der Tatsachen: „Es ist unverständlich. Dass dadurch dem Flughafen gute Einnahmen gesichert wurden, ist nun eine verderbliche Sache“! Dazu auch Alin Popoviciu: „ Es ist nicht meine Bar und mein Geschäft. Es iunteressiert mich nicht. Punkt!“

Vorläufig gibt sich die Antikorruptionsbehörde belegt über die ganze Akte, die Untersuchungen wären noch im Gange, keiner der untersuchten und verhörten Personen, gegen die eine Strafuntersuchung läuft, wurde bisher verhaftet. Sanmartinean, eigentlich auch Geschäftspartner Popovicius im Rahmen einer Firma des PDL-Abgeordneten, wird vorerst des mehrfachen Amtsmissbrauchs und des Interessenkonflikts angeklagt. Alin Popoviciu und Constantin Ostaficiuc werden als Verwalter der implizierten Handelsgesellschaften der Anstiftung zum Amtsmissbrauch angeklagt. Mitangeklagt wegen falschen Aussagen sind auch Tiberiu George Penescu und Lucian Blaga, beide Verwalter von Privatfirmen. Auch gegen einige Beamten des Flughafens laufen Untersuchungen: Diese hatten schon 2010, wie geplant, die Aufgabe, die ehemaligen Mieter der Räume mit der Ankündigung haushoher Mieten dazu zu bewegen, auszuziehen. Durch die folgende getrickste Ausschreibung wurden diese Handelsräume dann von einer einzigen Privatfirma, hinter der die vorgenannten Drahtzieher standen, zu Mietpreisen, die viermal kleiner als die Marktpreise waren, übernommen.

Feststeht, dass die Flughafengesellschaft durch diese Machenschaften Sachschäden von zirka 240.000 Lei erlitten hat. Die beiden Angeklagten, Popoviciu und Ostaficiuc, hätten durch diese illlegalen Vermietungen der Räume monatlich je 4000 Euro Profit gemacht.

Während den Untersuchungen, ein Ende ist nicht abzusehen, werden die Staatsanwälte von DNA tatkräftig durch SRI-Fachleute unterstützt.

Kommentare zu diesem Artikel

Gheorghe, 16.06 2014, 19:48
Eigentlich ist ADZ eine deutsche Zeitung für die
Deutsche aus Rumänien,und nicht für die Ungarn ,gedacht.Darum ,wäre besser wenn
Temeschburg,heißen würde in der ADZ ,und
nicht Temeswar.
Danke.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*