Temeswarer Krebsklinik muss umziehen

Stadt unschlüssig über Standort

Freitag, 28. September 2012

Noch befindet sie sich in der Mihai-Viteazu-Straße: die Temeswarer Krebsklinik.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Das Gericht hat beschlossen: Die Krebsklinik, die zurzeit in einem Gebäude an der Mihai-Viteazu-Straße 26 untergebracht ist, muss bis zum 31. Dezember 2012 umziehen. Noch ist ungewiss, wohin, doch der Bürgermeister von Temeswar/Timişoara, Nicolae Robu, ist derzeit bemüht, einen passenden Standort für die medizinische Einrichtung zu finden.

Das Gebäude der Klinik wurde 2006 an seine Eigentümerin rückerstattet. Diese heißt Monica Mihai und lebt seit mehreren Jahren in Österreich. Ihr Stiefvater Vişinel Stanca hatte den Behörden des Öfteren gedroht, dass er in die Klinik ziehen wird, falls das Gebäude nicht geräumt wird. Nun hat das Gericht zugunsten der Eigentümerin entschieden. Ein Mietvertrag soll nicht mehr ausgehandelt werden. Diskutiert wurde, die Klinik an den ehemaligen Sitz der Kommunalpolizei, in die Lorena-Straße zu verlagern.

Bereits im Mai hätte dieser Umzug stattfinden sollen. „Wir haben noch Zeit, um dafür ein neues Gebäude zu finden“, meinte Bürgermeister Robu auf der wöchentlichen Pressekonferenz im Rathaus. Eine möglicher Standort könnte das Krebsinstitut sein, das derzeit an der Torontaler Straße errichtet wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*