Temeswarer Nahverkehr soll schneller werden

Mittwoch, 17. Januar 2018

ao. Temeswar – Das Bürgermeisteramt will in diesem Jahr aufs Tempo drücken. Die öffentlichen Verkehrsmittel des Temeswarer Nahverkehrsbetriebs sollen schneller durch die Stadt fahren. Dafür sollen neue Busspuren eingerichtet werden. Diese Maßnahmen soll vorerst an den Straßen Cluj und Arieş eingeführt werden, so dass die Trolleybusse der Linien 15 und 16 schneller – oder zumindest fahrplangerecht – am Ziel ankommen. Einen solchen Busfahrstreifen gibt es bereits auf der Strecke zwischen dem Temescher Kreiskrankenhaus und dem Michelangelo-Boulevard. Nun soll auch in der entgegengesetzten Richtung eine Sonderspur für Busse entstehen.

„Die Straße hat derzeit vier Fahrspuren – drei Fahrspuren für Autos in Richtung Kreiskrankenhaus und in der entgegengesetzten Fahrrichtung eine Sonderspur für Busse. Eine weitere Busfahrspur soll hier eingerichtet werden, so dass insgesamt fünf Verkehrsspuren vorhanden sein werden. Dies wird für einen besseren Rhythmus im Temeswarer Nahverkehr sorgen“, sagte der Bürgermeister von Temeswar, Nicolae Robu. „Die Vorhersagbarkeit im Nahverkehr ist für uns wichtig. Die Fahrgäste müssen genau wissen, wann die Tram, der Bus oder der Trolleybus ankommt – darauf bauen wird in diesem Jahr mit höchster Priorität“, setzte Robu fort.  

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*