Temeswarer Unis: Start für Kandidaten

Einschreibungen an manchen Fakultäten begonnen

Freitag, 11. Juli 2014

Temeswar - An der staatlichen West-Universität Temeswar haben die Einschreibungen zur Aufnahme in das kommende Studienjahr vor Kurzem begonnen. Bis zum 30. Juli können sich die Jugendlichen, die ihr Abitur geschafft haben, für die 73 Bachelor-Programme bewerben. Dazu bietet die Uni auch 90 Master-Programme an und ermöglicht den zukünftigen Studenten, sich für ein Studium in einer der drei Fremdsprachen: Englisch, Französisch und Deutsch zu entscheiden. Zur Verfügung stehen dieses Jahr 2040 gebührenfreie und 3667 gebührenpflichtige Bachelor-Plätze. Für das Master-Studium bietet die Uni 1150 gebührenfreie und 2858 gebührenpflichtige Plätze, so die Pressemitteilung der West-Universität. Um den Einschreibungsprozess für die Jugendlichen aus den umgebenen Kreisen zu erleichtern, wurden Aufnahme-Zentren in Diemrich/Deva, Reschitza/Reşiţa und Drobeta Turnu Severin eröffnet, wo sich die Jugendlichen vom 15. bis 17. Juli bewerben können. In Temeswar haben die Einschreibungen z.T. bereits begonnen. Jede Abteilung hat ihr eigenes Einschreibungsprogramm. Details zu den elf Fakultäten der Hochschule und die jeweiligen Einschreibungskalender findet man unter www.uvt.ro oder/und www.facebook.com/uvtromania.

Die TU Politehnica Temeswar veranstaltet das Einschreibungsverfahren für das Bachelor-Studium vom 14. bis 18. Juli für alle zehn Fakultäten und veröffentlicht die Ergebnisse vom 25. bis 27. Juli. Mehr Informationen auf www.upt.ro. An der Universität für Landwirtschaftswissenschaften und Tiermedizin können sich die Jugendlichen vom 14. bis 28. Juli bewerben (www.usab-tm.ro/). Die Victor-Babeş-Universität für Medizin und Pharmazie veranstaltet ihre Einschreibungsprüfungen am 22. und 23. Juli und erlaubt den Jugendlichen sich online dafür zu bewerben: www.umft.ro.
In diesem Kontext sei auch erwähnt, dass eine private Temeswarer Hochschule dieses Jahr keine Einschreibungen mehr vornehmen kann, denn die Mihai-Eminescu-Universität hat seit Kurzem die Lehrberechtigung vom Bildungsministerium verloren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*