Temeswarer Westuni in der internationalen Hochschulelite

Es gibt auch drei deutsche Studiengänge

Sonntag, 28. September 2014

Temeswar – Laut dem QS World University Ranking belegt die Temeswarer Westuni derzeit einen ehrenden Platz unter den besten 800 Universitäten der Welt. Sie bleibt damit auf diesem Rang, den die Westuni schon 2013 belegt hat. Im Bereich Moderne Sprachen wird die Temeswarer Uni laut diesem internationalen Hochschulranking  unter den besten 200 Universitäten der Welt angeführt. Übrigens befindet sich die Temeswarer Westuni als einzige Universität der rumänischen Westregion an der Spitze des rumänischen Hochschulranking. Das neben den Universitäten von Bukarest, der Babeş-Bolyai-Uni Klausenburg, der Alexandru-Ioan- Cuza-Uni aus Jassy, alle auch Partner im Universitaria-Konsortium.

Im internationalen Hochschulranking nehmen übrigens die Universitäten aus der USA schon seit Jahren eine unangefochtene Vormachtstellung ein. Unter den 18 weltbesten Unis sind außer der Universität von Oxford, Großbritannien (Platz 9) restlos Universitäten aus der USA vorzufinden. Die weltbesten Unis sind in Reihenfolge die Harvard University, die Stanford University und das Massachusetts Institute of Technology.
„Wir befinden uns in einem kleinen Kreis , dem der internationalen Hochschulelite”, erklärte dazu Prof. Dr. Marilen Pirtea, seit 2012 Rektor der Temeswarer Westuni. „Dieses Ergebnis bestätigt desgleichen, dass wir auf dem besten Weg sowohl im Bildungs- wie auch im Forschungsbereich sind, dass wir uns zudem im direkten internationalen Wettbewerb befinden und auch wahrgenommen werden.“

Die Temeswarer Westuniversität, die derzeit von zirka 15.000 Studenten besucht wird, feierte im Mai l. J. ihr 70. Jubiläum. Ihre Gründung geht auf das Gesetzesdekret Nr. 660/30. Dezember 1944 des Königs Mihai I. zurück, wie übrigens auch die zweier anderer Unis der Begastadt, der Universität für Landwirtschaftswissenschaften und Tiermedizin (trägt seit geraumer Zeit den Namen des rumänischen Königs Mihai I.) und der Universität für Medizin und Pharmazeutik. Die Uni hat derzeit 11 Fakultäten. Darunter sind auch drei deutsche Hochschulstudiengänge: die Germanistik-Abteilung, Teil der Philologie-Fakultät, die Abteilung der deutschen Schauspielklassen an der Musikfakultät sowie der deutsche Studiengang an der Fakultät für Politische Wissenschaften, Philosophie und Kommunikationswissenschaften. 2011 wurde die Westuni vom rumänischen Unterrichtsministerium in die 2. Kategorie der rumänischen Universitäten, der für Bildung und wissenschaftliche Forschung eingestuft.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*