Teodorovici: Aufsichtsbehörde ist für Empfehlungen da

Dienstag, 04. August 2015

Bukarest (ADZ) - Die Aufsichtsbehörde für Makroprudenzielle Überwachung, deren Gründung die Regierung vorige Woche zugestimmt hat, worauf unter Beobachtern Bedenken aufkamen, dass deren Entscheidungen für die Regierung verpflichtend werden, ist laut Finanzminister Eugen Teodorovici lediglich dafür da, Empfehlungen abzugeben. Am Samstag erklärte der Finanzminister, dass die Regierung zwar gesetzlich verpflichtet sein wird, die Empfehlungen zu beachten, kann die Umsetzung jedoch begründet ablehnen.

Die Aufsichtsbehörde, bestehend aus Repräsentanten der Nationalbank, der Finanzaufsichtsbehörde sowie der Regierung, wird auf Empfehlung der EU gegründet und ist dafür da, Standpunkte bezüglich der Finanzstabilität des Landes zu beziehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*