Textilien-Ausstellung in Reschitza

Freitag, 07. März 2014

Reschitza - Eine Textilausstellung der besonderen Art ist gestern Nachmittag in Reschitza eröffnet worden. Im Frédéric Ozanam Zentrum stellte die bildende Künstlerin aus Bokschan, Elena Hăbăşescu, ihre Werke aus. „Ihre Werke sehen wie Malereien aus“, meinte Erwin Josef Ţigla, der Vorsitzende des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen (DFBB), der die Ausstellung gestern Nachmittag eröffnete. Nur, dass Elena Hăbăşescu nicht malt, sondern näht. Ziergegenstände, wie zum Beispiel Kissenüberzüge und Wandteppiche, können die Besucher der Ausstellung bewundern. Das Banater-Bergland-Ensemble und der Franz-Stürmer-Chor gestalteten den musikalischen Rahmen der Vernissage. Über die Ausstellung sprach die Reschitzaer Kunstkritikerin Ada Crueanu Chisăliţă.
Die Exposition, die von dem DFBB zusammen mit dem Deutschen Kultur- und Erwachsenenbildungsverein „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ in die Wege geleitet wurde, bleibt eine Woche lang geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*