„The Institute“ trifft auf lokale kreative Gemeinschaft

Veranstaltung mit Pop-up Store für Sonderausgabe über Temeswar

Mittwoch, 28. Januar 2015

Am selben Wochenende (30. - 31. Januar) besucht „The Institute“ eines der geschätzten Graphik-Design-Studios aus Temeswar: Synopsis. Das Treffen finden im Rahmen des Projektes „Creative Encounters“/“Kreative Treffen“ - eine Initiative „The Institute“ und Grolsch – statt.

„Institute, The Magazine“ – Zeitschrift, die über kreative Initiativen und Unternehmen auf Landesebene schreibt – veröffentlicht am 30. Januar eine Sonderausgabe über Temeswar/ Timisoara. Es präsentiert die „Made in TM“-Gruppe (ein Modell der kreativen Zusammenarbeit auf lokaler Ebene), verschiedene Temeswarer zeitgenössische Brands, die Menschen hinter den wichtigsten Festivals und Kulturveranstaltungen, sowie Zukunftspläne der Lokalbehörden im Bereich der Kultur. Die Veranstaltung findet in der AMBASADA statt – ein neue Einrichtung, die das Treffen der kreativen und unternehmerischen Gemeinschaft in der Stadt fördern möchte – und wird von einem Pop-Up Store (ein kurzfristiges und provisorisches Handelsgeschäft) begleitet sein. Lokale Künstler und Organisationen aus den Bereichen Design, Illustration, Skulptur, Keramik, aber auch Spielzeugherstellung und Kulinarik, werden am Freitag, ab 18 Uhr, ihre Kreationen beim Pop-Up Store in der ehemaligen Hutfabrik PALTIM („Anton Seiller“-Straße, Nummer 2) vorstellen. Mit dabei sind: Shubakiller & Uman Shop, Balamuc / loc de joaca s-altele, Super Smooth Studio: Mimi Ciora & Mircea Popescu, Doru Dumitrescu - Wearable Sculptures, Nistora Ceramics, Lia Radoi, Senneville, Retroactiv und Institute, the Giftshop. Der Eintritt zum Event ist frei.

„2007, nach zwei Auflagen des Kulturfestivals PLAI, haben wir uns entschieden, dass wir die Auswirkung, die das Festival während nur drei Tagen im Jahr hat, erweitern möchten. Erst jetzt, 2014, ging dieser Wunsch in Erfüllung und so haben wir AMBASADA gegründet – ein Ort, der lokale Initiativen und die Zusammenarbeit unter verschiedenen Organisationen und Handwerken fördern möchte“, so Andreea Iager Tako, Mitgründerin des PLAI-Festivals und des Projektes AMBASADA. Auch wenn die Einrichtung erst Mitte Februar ihre Aktivität öffentlich beginnen wird, steht sie am 30. Januar als Gastgeber für „The Institute“ offen. „Zusammen mit NESst Rumänien (Anm.d.Red. Berater für soziale Unternehmen) und die Civitas-Stiftung für Zivilgesellschaft, beginnen wir das Abenteuer eines sozialen Unternehmens“. In AMBASADA werden sechs Personen aus benachteiligten Kategorien arbeiten und sich beruflich weiterentwickeln können. Darüber hinaus bietet die Einrichtung mit Kaffee-Bistro, Sitzungssaal und Veranstaltungssaal für bis zu 300 Personen kostenlose Ausstattung und Dienstleistungen für Menschen aus kreativen und non-Profit Bereichen. „AMBASADA erwartet NGOs, Freelancer, Künstler, Musiker, Unternehmer, jede Art von Menschen mit Initiative, um Projekte, Trainings und Veranstaltungen hier zu organisieren, aber auch einfach um einen guten Kaffee zu genießen“, so Andreea Iager Tako.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*