Theaterdonner im rumänischen Königshaus

Prinz Nicolae ohne Titel und von der Thronfolge ausgeschlossen

Mittwoch, 12. August 2015

Bukarest  (Mediafax/ADZ) – Mihai I. hat durch eine Urkunde, die er am 1. August unterzeichnet hat und die jetzt bekanntgegeben wurde, seinem Enkel Nicolae den Titel „Prinz von Rumänien“ entzogen und ihn von der Thronfolge ausgeschlossen. Die Geste hat einiges Aufsehen in königstreuen Kreisen verursacht.

Nicholas Medforth-Mills (Prinz Nicolae von Rumänien) ist der Sohn von Prinzessin Elena, der zweiten Tochter von Mihai I. Er wurde 1985 in der Schweiz geboren, hat seine Kindheit in England verbracht. Er hat zu seinem 25. Geburtstag den Titel „Prinz von Rumänien“ erhalten, zu dem die Anrede „königliche Hoheit“ gehört, in der Thronfolge, die von Prinzessin Margareta angeführt wird, stand er an dritter Stelle.

In der von Mihai I.(84) unterzeichneten Urkunde heißt es, dass diese Entscheidung mit dem Gedanken an die Zukunft getroffen wurde, an die Zeit nach dem Ableben von Prinzessin Margareta: „In jener Zeit werden das Königshaus und die rumänische Gesellschaft eine Lenkung brauchen, die im Zeichen der richtig überlegten Bescheidenheit steht, mit moralischen Grundsätzen, der Achtung und der stetigen Beachtung der anderen.“

Der Berater des Königshauses Ioan Luca Vlad unterstrich in einem TV-Interview, dass Prinz Nicolae nichts Ungebührliches angestellt habe, weshalb ihm seine Titel entzogen werden. Es handle sich eher um etwas Psychologisches, er könne sich den strengen Regeln seiner Rolle nicht anpassen.

Kommentare zu diesem Artikel

Hanns, 13.08 2015, 12:59
Wem interessiert das ?????

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*