Theatermarathon auf Arader Art

Das erfolgreiche Projekt findet zum vierten Mal statt

Freitag, 08. Januar 2016

Arad - Ein voller Monat Theater: So betitelt sich das Projekt des Arader Stadttheaters „Ioan Slavici“, womit das Ensemble sein Publikum schon zum Start des neuen Jahres überrascht. Die großzügige Initiative eines Theatermarathons, die schon 2012 auf Anhieb ein Erfolg war, erlebt heuer ihre vierte Auflage: In der Zeitspanne zwischen dem 9. Januar und dem 9. Februar bietet das Arader Klassische Theater auf der hauseigenen Bühne an 30 Tagen insgesamt 21 Vorstellungen. Dabei möchte man zudem allen Liebhabern des Theaters zuvorkommen, für Besucher aller Alterskategorien gilt für sämtliche Eintrittskarten der ermäßigte Einheitspreis von 5,5 Lei. Abos sind während dieses Theatermonats nicht gültig. Im Programm sind alle Neuheiten bzw. die letzten Theaterinszenierungen aber auch Produktionen der letzten Spielzeiten, die viel Beifall beim Publikum ernteten und für volle Säle sorgten.

Es handelt sich um Stücke des klassischen Theaters wie auch der modernen Gegenwartsdramatik, einheimische und Stücke des Welttheaters. Gestartet wird der Marathon heute, um 19 Uhr, im Großen Saal des Stadttheaters mit dem Stück „Viel Lärm um nichts“ von William Shakespeare in der Spielleitung von Alexander Hausvater. Abgeschlossen wird der Theatermonat in der Maroschstadt am Dienstag, dem 9. Februar, um 19 Uhr, mit dem „Revisor“ des russischen Autors N.V. Gogol in der Regie von Laurian Oniga. Gezeigt werden u.a. Inszenierungen nach Stücken der internationalen Gegenwartsdramatik von Marius von Mayenburg, Botho Strauss, John Cariani, bekannte Stücke des Welttheaters von Tschechow, Aldo Nicolaj aber auch Produktionen rumänischer Stücke von I.L. Caragiale, Ion Băieşu, Alexandru Kiriţescu und G.M. Zamfirescu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*