Theaterworkshop „Bukowina multikulturell“

Schüler aus Suceava arbeiteten ein Wochenende mit Schauspieler aus Hermannstadt

Freitag, 06. Dezember 2013

Theaterspielen macht Spass Foto: Ina Gohn-Kreuz

Suceava - Für eine kleine Gruppe von Schülern aus Suceava hielt das ohnehin schon ereignisreiche Feiertagswochenende vom 29. November bis 1. Dezember noch eine Abwechslung mehr bereit: den Theaterworkshop mit dem Schauspieler Wolfgang Kandler von der Deutschen Abteilung des Nationaltheaters „Radu Stanca“, Hermannstadt. Seitdem sich die Theatergruppe seit Anfang November wieder regelmäßig am Demokratischen Forum der Buchenlanddeutschen in Suceava trifft, freuten sich die Jugendlichen schon auf die Gelegenheit, mit einem professionellen Schauspieler zusammenzuarbeiten und wichtige Tipps zum Ausdruck auf der Bühne zu erhalten. Mit Unterstützung des Deutschen Bundesministeriums des Innern und der Donauschwäbischen Kulturstiftung des Landes Baden-Württemberg konnte sich dieser Wunsch erfüllen und der Theaterworkshop von der ifa-Kulturmanagerin Ina Gohn-Kreuz organisiert werden.

Eine besondere Herausforderung stellte die Aufgabe dar, innerhalb dieses Workshops ein eigenes Stück zu konzipieren und einzustudieren. Nachdem die Theatergruppe zusammen mit ihrer Koordinatorin Ina Gohn-Kreuz ein grobes Handlungsgerüst entworfen hatte, half Wolfgang Kandler den Jugendlichen, einzelne Szenen und Bilder zu entwickeln und umzusetzen, indem er mit einem breiten Ideenhorizont ihre Kreativität anregte, sie unterschiedliche Rollen und Emotionen ausprobieren ließ und sie für die den Rollen angemessene Haltung auf der Bühne sensibilisierte. Schnell wurde klar, dass Theaterspielen mit viel Arbeit verbunden ist, doch der Spaß kam auf keinen Fall zu kurz und alle Beteiligten äußerten nach drei sehr anregenden Tagen den Wunsch, diese Art der Kooperation fortzusetzen. 

Resultat des Theaterworkshops ist neben den einzigartigen Erfahrungen, die die Jugendlichen sammeln konnten, eine weihnachtliche Liebeskomödie über einen Touristen, der aus Deutschland nach Suceava reist, wo er am Bahnhof ein Mädchen trifft, das ihm auf Anhieb gefällt und das er zusammen mit seinem Helfer, Santa Claus, in der ganzen Stadt sucht – Happy End eingeschlossen.
Das Stück „Love Story in Suceava – eine Weihnachtskomödie“ steckt voller Witz und überraschenden Bildern und spielt mit einem Augenzwinkern auf andere berühmte Liebesgeschichten der Theater- und Filmgeschichte an. Es wird am Samstag, dem 7.Dezember, aufgeführt und den Höhepunkt der Weihnachtsfeier des Demokratischen Forums der Deutschen im Buchenland bilden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*