Tiere zum Anfassen im Erlenpark

Freitag, 18. August 2017

Hermannstadt – Das Projekt „Städtchen der Tiere“, welches Kinder und Erwachsene zu mehr Verantwortung den Tieren und der Umwelt gegenüber bewegen will, organisiert der Tier- und Umweltschutzverein „Animal Life“ am morgigen Samstag, zwischen 10 und 20 Uhr, im Hermannstädter Erlenpark/Parcul Sub Arini. Auf dem Plateau vor dem Fußballstadion wird den Besuchern die Gelegenheit geboten, im Streichelzoo Schafe, Ziegen, Hasen, Hunde, Katzen und Ponys hautnah zu erleben. Die Freiwilligen des Vereins werden dabei mit Informationen zu den Tieren bereitstehen, die Kleinsten werden zu Reittouren eingeladen oder können sich in Fuhrwerken herumfahren lassen. Im Picknick-Bereich können die Besucher außerdem Katzenjunge und Welpen streicheln und sogar adoptieren. Alle Tiere sind entwurmt und geimpft und können gleich nach der Unterzeichnung eines Adoptionsbogens mitgenommen werden. Im Programm steht desgleichen ein Hindernislauf für Kinder und ihre Hunde und ein Dresseur wird den Interessenten die Grundlagen der Hundedressur vorstellen.

An der Vollendung der bereits fortgeschrittenen Arbeiten am Tierheim am Hammersdorfer Berg/Dealul Guşteriţei können Alt und Jung mit dem Besuch des Basars und dem Kauf der dort angebotenen Waren beitragen. „Im Lauf unserer zehnjährigen Tätigkeit haben wir alle möglichen Situationen durchgemacht, viele von ihnen hätten wir uns nie vorstellen können. Wir haben viele traurige Geschichten erlebt, aber auch solche mit glücklichem Ende. Dabei haben wir gelernt, dass die Erziehung, betreffend den Tier- und Umweltschutz und die Empathie den Tieren gegenüber, der einzige Weg zur Entwicklung der Gesellschaft in eine normale, moderne und verantwortungsbewusste Richtung sein kann“, so Andreea Roseti, die stellvertretende Vorsitzende des Vereins „Animal Life“. Das Projekt trägt das Bürgermeisteramt Hermannstadt/Sibiu über seine Gemeinschaftsagenda finanziell mit.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*