TIFF-Filmkarawane auf landesweiter Tour

Gezeigt werden in 16 Städten 34 Filme

Donnerstag, 16. Juli 2015

ai. Bukarest - Es ist zum sechsten Mal, dass die TIFF-Filmkarawane durch das ganze Land zieht. Gezeigt werden 34 Filme in 16 Städten, manche von ihnen wurden für den Oscar nominiert, andere gehören zu den neuesten Produktionen rumänischer Regisseure. Ausgestrahlt werden die großen TIFF-Preisträger, darunter „El Incendio“ (2015, Regie: Juan Schnitan), „Hrutar“ (2015, Grimur Hákonarson), „The Lesson“ (2014, Petar Valchanov, Kristina Grozeva) und „The stag“ (2013, James Butler). Geplant wurden auch Vorführungen im Freien, darunter „Birdman“ (2014, Regie: Alejandro Gonzales Inárritu), „The Imitation Game“ (2014, Morten Tyldum) und „Theory of Everything“ (2014, James Marsh). Rumänische Filme werden natürlich nicht fehlen – „Comoara“ (2015,  Corneliu Porumboiu), „Aferim!“ (2015, Radu Jude), „De ce eu?“ (2015, Tudor Giurgiu), „Toto und seine Schwestern“ (2014, Alexandru Nanau), „Q.E.D.“ (2013, Andrei Gruzniczki), „Youtube Bazaar“ (Dan Chişu), „America, venim!“ (2014, Răzvan Săvescu), „Selfie“ (2014, Cristina Iacob).

In Bukarest werden an diesem Wochenende fünf Filme im Bauernmuseum gezeigt, darunter „La isla minima“ (2014, Regie: Alberto Rodriguez) und „Amour fou“ (2014, Jessica Hausner). Weitere Filmvorführungen sind in Großwardein/Oradea, Großkarol/Carei (20.- 22. Juli), Diemrich/Deva ( 24.-26. Juli), Sathmar/ Satu Mare (3.-5. August), Alexandria (7.-9. August), Temeswar/ Timişoara (6.-12. August), Sankt Martin/Târnăveni (17.-19. August), Galaţi (20.-23. August) und Bacău (28.-30. August) geplant. Für die Städte Craiova, Sankt Georgen/Sfântu Gheorghe, Piatra Neamţ, Jassy/ Iaşi, Konstanza/Constanţa, Klauseburg/Cluj-Napoca und Neustadt/Baia Mare wurden die genauen Termine noch nicht festgelegt. Der Eintritt zu allen Projektionen der TIFF-Filmkarawane ist kostenlos. Letztes Jahr gab es mehr als 30.000 Zuschauer. Das Internationale Filmfestival Transilvania in Klausenburg gibt es seit 13 Jahren. Heuer fand es zwischen dem 29. Mai und 7. Juni statt. Organisiert wird es vom Verein zur Förderung des Rumänischen Films und vom Verein für Film und städtische Kultur mit der Unterstützung des Kulturministeriums, des Nationalen Zentrums für Kinematografie, des Bürgermeisteramtes Klausenburg, des Rumänischen Kulturinstituts u. a. Nähere Informationen über das Festival und die Karawane sind unter tiff.ro abrufbar.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*