TIFF-Karawane kommt nach Temeswar

Donnerstag, 24. August 2017

Temeswar – Die TIFF-Karawane kommt nächste Woche in Temeswar an. Liebesgeschichten, Thriller und Dokumentarfilme werden ab Montag, dem 28. August, auf die große Leinwand im Capitol-Freiluftkino gebracht. Die TIFF-Karawane dauert bis zum Sonntag, dem 3. September. Der Eintritt zu allen Filmvorführungen, die jeden Abend um 21.30 Uhr beginnen, ist frei.
Am Montag geht es los mit „Die Geschichte der Liebe“ in der Regie von Radu Mihăileanu. Es handelt sich um eine französisch-kanadisch-rumänisch-amerikanische Produktion aus dem Jahr 2016. Dienstags steht ein spanischer Streifen auf dem Programm: „Möge Gott uns vergeben“ von Rodrigo Sorogoyen. Am Mittwoch gibt es für das Temeswarer Publikum einen mit dem großen Preis in Valladolid ausgezeichneten Film: „Wie verrückt“ (Originaltitel: „La pazza gioia“) in der Regie von Paolo Virzi. Es folgen „Der Sommer ist vorbei“ von Radu Potcoavă am Donnerstag und „Der Student“ des russischen Regisseurs Kirill Serebrennikov am Freitag. Der Samstag ist ebenfalls einem rumänischen Film gewidmet: „Kraut, Kartoffeln und andere Dämonen“ in der Regie des vor kurzem verstorbenen Răzvan Georgescu. Am Sonntag geht es weiter mit dem polnischen Streifen „All diese schlaflosen Nächte“ in der Regie von Michal Marczak, ein Streifen, in dem das Nachtleben in Warschau dem Zuschauer näher gebracht wird.
Die TIFF-Karawane feiert in diesem Jahr ihre achte Auflage. Es handelt sich um eines der größten Projekte des Internationalen Filmfestivals „Transilvania“ (TIFF), das im vergangenen Jahr über 30.000 Zuschauer aus ganz Rumänien in die Kinos lockte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*