Ţiriac zieht sich aus Metro Romania zurück

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Bukarest (ADZ) - Der Geschäftsmann Ion Ţiriac hat seine 15 Prozent Anteile an Metro Cash&Carry Romania der deutschen Metro Gruppe verkauft, sodass diese jetzt Metro Romania zu 100 Prozent hält. Seine Anteile an Metro hielt Ţiriac über das in Zypern registrierte Unternehmen Zareba Holdings Limited. Über den Transaktionswert wurden keine Angaben gemacht. Metro stieg 1996 in Rumänien in Partnerschaft mit Ion Ţiriac ein und hat derzeit ein Netz von 26 Cash&Carrry Einheiten sowie fünf Metro Punkt Geschäfte. Zudem hat Metro noch 4 Real Großmärkte, nachdem 20 dieser Läden 2012 an die französische Auchan Gruppe verkauft wurden.
Im Fiskaljahr 2014-2015 hatte Metro Romania einen Umsatz von 892 Millionen Euro. Ion Ţiriac verkaufte Anfang des Jahres auch seine 45 Prozent Anteile an der UniCredit Ţiriac Bank, Käufer war die italienische UniCredit Gruppe.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 20.12 2015, 14:42
Wenn dieser Mann sich aus Rumänien zurückzieht ist das kein Verlust.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*