Titelkampf bleibt auch wegen Spielwiederholung spannend

Im Erstliga-Abstiegskampf ist fast alles entschieden

Montag, 14. Mai 2012

Neu austragen, so die Devise des Rumänischen Fußballverbandes, nach der abgebrochenen Partie Uni Klausenburg – CFR Klausenburg. Da dieses Ergebnis in der Wertung der ersten rumänischen Fußballliga fehlt, kann man den FC Vaslui auch als Konjunkturleader rechnen. Dieser fühlt die Chance auf den ersten Titelgewinn in der Vereinsgeschichte so stark, dass er nun auf maximale Punktausbeute aus ist, auch wenn das manchmal nur ein magerer 1:0-Sieg gegen die bereits abgestiegene Sportul Studenţesc Bukarest ist, wie dies am 32. Spieltag der Fall war. CFR Klausenburg gewann ihrerseits knapp und buchstäblich in letzter Sekunde ihr Heimspiel gegen Voin]a Hermannstadt und schickte die Gäste damit endgültig in die zweite Liga. Vaslui und CFR liegen momentan mit gleicher Punktzahl vorne.

Im Abstiegskampf hat sich am vergangenen Wochenende so manches geklärt. Petrolul Ploieşti hat mit dem 4:0 über Gaz Metan Mediasch die letzten Zweifel ausgeräumt und sich auch für die kommende Saison einen Platz im Fußball Oberhaus gesichert. Mioveni, Sportul Studen]esc und Hermannstadt sind nun bereits Zweitklassig, dem FCM Neumarkt bleibt eine geringe Chance zum Klassenerhalt. Mediasch und Astra Ploieşti haben jedoch zwei Runden vor Schluss fünf Punkte Vorsprung auf den vierten Platz unter dem Strich. Concordia Chiajna stellte ihre gute Form der Rückrunde erneut unter Beweis und gab dem FCM Neumarkt das Nachsehen und ließ ihm geringe Aussicht auf den Verbleib unter Rumäniens Fußballsonne.

An der Wertungsspitze bleibt es jedoch weiterhin spannend. Sogar der Tabellenvierte, Dinamo Bukarest, behält theoretische Chancen auf die Meisterschaft. Keiner besonderen Mühe bedurfte es für die Dynamos, einen klaren 4:1-Sieg gegen das seit Wochen abgeschriebene Schlusslicht aus Mioveni einzufahren. Steaua Bukarest rangiert nach dem 2:1 in Kronstadt zwei Zähler hinter den beiden Erstplatzierten und auf Tuchfühlung mit den heißesten Titelanwärtern. Rapid Bukarest hat sich nach dem 2:2 gegen Pandurii Târgu Jiu aus dem Kampf um Meisterehren wohl endgültig verabschiedet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*