Tödliche Stiche im Kreis Argeş

Dienstag, 29. August 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Ein 37-Jähriger hat in Mioveni (Kreis Argeş) einer Passantin auf offener Straße tödliche Stichverletzungen zugefügt. Nach Angaben der Notfallbehörde Argeş erlitt die 69-Jährige tödliche Stichwunden im Halsbereich. Beim Angreifer handele es sich um einen geistig verwirrten Wiederholungstäter. Vor zwei Jahren habe ein Opfer eine ähnliche Attacke überlebt, doch wegen seiner psychischen Erkrankung sei von einer Haftstrafe abgesehen worden.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 29.08 2017, 08:31
Warum war der Mann nicht in der Psychiatrie,obwohl er offensichtlich eine Gefahr für die Öffentlichkeit ist ?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*