Tökes gibt Orden der Temeswarer reformierten Kirche

Dienstag, 17. Dezember 2013

Bukarest/Temeswar (ADZ) - Der EU-Abgeordnete und ehemalige reformierte Bischof László Tökes hat am Sonntag seinen 2009 erhaltenen Orden „Stern Rumäniens“ samt zugehörigem Präsidentschaftsdekret der ungarisch-reformierten Kirche in Temeswar überlassen – wer ihn zurücknehmen wolle, möge sich dafür vor Ort begeben, sagte Tökes in Anspielung auf den Beschluss des Ehrenrats besagten Ordens, ihm wegen seiner Forderung über ein Budapester „Protektorat“ für Siebenbürgen die höchste Auszeichnung des rumänischen Staates abzuerkennen. Auf einer Pressekonferenz erinnerte Tökes an die vor 23 Jahren vor der Temeswarer ungarisch-reformierten Kirche eingesetzten Straßenproteste gegen seine geplante Versetzung, die zum Auslöser der Revolution wurden.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 17.12 2013, 17:05
Der Orden ist für diesen Politiker nichts Wert. So kann man es herauslesen.Einen Orden für einen Ungarn von Rumänien erteilt und dann zugefordert.Schmeißt man am besten in den Gulli.Die Ungarn schauen genau jetzt nach Schottland ,wo es nächstes Jahr eine Abstimmung gibt.Den Austritt aus Grossbritanien.!!!!!!!!!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*