Tökés prozessiert gegen den „Steaua“-Ehrenrat

Rechtsanwalt verlangt Annullierung der Entscheidung

Mittwoch, 08. Januar 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Kincses Elöd, der Rechtsanwalt des Europaparlamentariers László Tökés, hat in Neumarkt/Târgu Mureş mitgeteilt, dass er im Namen seines Mandanten beim Bukarester Berufungsgericht gegen das Urteil des Ehrenrats des Ordens „Steaua României“ geklagt habe, worin die Aberkennung des Ordens „Steaua României“ für László Tökés vorgeschlagen wird. Der Ehrenrat hat diese Entscheidung am 20. November 2013 getroffen und die Begründung am 30. Dezember mitgeteilt. Der Verteidiger von Tökés hat die Eingabe dagegen am 3. Januar 2014 mit der Post ans Bukarester Berufungsgericht, Abteilung für Verwaltungsrecht, geschickt.

Kincses sagte, dass das Urteil des Ehrenrats in Abwesenheit seines Mandanten gefällt wurde, dass man also sein Recht auf Verteidigung missachtet hat, außerdem sei es zu lang (19 Seiten) und im Stil einer Parteibroschüre verfasst.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*