Toni Greblă bleibt vorläufig auf freiem Fuß

Freitag, 13. März 2015

Bukarest (ADZ) - Ex-Verfassungsrichter Toni Greblă (PSD) bleibt vorerst auf freiem Fuß, nachdem ein Haftrichter des Obersten Gerichts am Mittwoch die Forderung der DNA-Staatsanwälte nach Hausarrest für den im Verdacht der Einflussnahme und Beteiligung an einem kriminellen Netzwerk stehenden Politiker ablehnte, wogegen die DNA prompt Rechtsmittel einlegte. Greblă war am Dienstag festgenommen worden, nachdem sich bei der DNA Indizien und Anzeigen bezüglich seiner „mit seinen Ämtern unvereinbaren Tätigkeiten“ mehrten. So scheint der Ex-VG-Richter in diverse zwielichtige Tierzucht-Geschäfte verwickelt zu sein und nun verzweifelt versucht zu haben, so manche „corpora delicti“, darunter Dutzend Ziegen, verschwinden zu lassen bzw. zu veräußern.

Kommentare zu diesem Artikel

Helmut, 13.03 2015, 17:20
So gehts auch nicht...,aber ob das verschwinden von Ziegen für Untesuchungshaft reicht ist auch fraglich.Der Kampf gegen die Korruption darf sich nicht zu einer Hexenjagd und Denunziantentum,unseeliger Vergangenheit,entwicklen. Vermutungen alleine sind zu wenig.Untersuchungshaft nur bei Beweisbarkeit.ist der rechte Weg um die Glaubwürdigkeit der DNA zu erhalten.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*