Toter durch Schweinegrippe in Bukarest

Freitag, 05. Februar 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das Zentrum für die Überwachung der ansteckenden Krankheiten (NNSCTB) teilt mit, dass der erste Fall eines Grippetoten verzeichnet wurde. Es handelt sich um einen 38-jährigen Bukarester, der sich mit Schweinegrippe (Virus AH1N1) angesteckt hatte. Der Mann litt an mehreren chronischen Krankheiten, darunter Krebs, sodass das Virus den Tod ausgelöst hat. Er war gegen Grippe nicht geimpft.
Auf Landesebene gebe es gegenwärtig 96 Grippefälle, davon 72 Fälle von Schweinegrippe, teilt das Zentrum mit.Von einer Epidemie sei nicht die Rede. Gegen Grippe hätten sich aber nur 563.000 Personen impfen lassen. Es wird empfohlen, auf die Körperhygiene zu achten und Menschenansammlungen zu vermeiden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*