Tourismus: Neuer Rekord am Pfingstwochenende

Mittwoch, 22. Juni 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Über 60.000 Gäste haben das lange Pfingstwochenende an der rumänischen Schwarzmeerküste verbracht – der Tourismusverband FPTR spricht von einem neuen Rekord.

Das gute Wetter wirkte sich anscheinend auch auf die Spendierfreudigkeit der Urlauber aus: Etwa 8 Millionen Euro blieben in Hotels und gastronomischen Einrichtungen zurück. Drago{ R²ducan, FPTR-Vizepräsident: „Im Unterschied zu den Kurzferien zum 1. Mai kommen nun die richtigen Strandtouristen, die nicht nur die vielen Nachtclubs aufsuchen.“ Mit Sorge blickt der Verband auf die Hochsaison: Diese falle wegen der Verlängerung des Schuljahres um eine Woche kürzer aus. Zudem fehle vielerorts qualifiziertes Personal.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*