Tourismuspreis für Rosenauer Burg

Den Preis nahm Bürgermeister Adrian Veştea entgegen

Dienstag, 17. März 2015

Kronstadt – Rosenau wurde bei der internationalen Tourismusmesse in Bukarest mit dem Preis „Fashion TV Tourism Awards“ ausgezeichnet. Damit wurde die besondere Leistung der Stadtverwaltung in der Förderung der Rosenauer Burg als Sehenswürdigkeit geehrt. Den Preis nahm der Rosenauer Bürgermeister Adrian Veştea entgegen, der in seiner Dankesrede unterstrich, dass alle im Tourismus beschäftigten Rosenauer entscheidend dazu beigetragen hätten, Rosenau als ein beliebtes Reiseziel zu etablieren.

Der Direktor des Kronstädter Geschichtsmuseums, Nicolae Pepene, der bis im Vorjahr der Kulturdirektion der Stadt Rosenau vorstand, betonte: „Diese Ehrung bestätigt, dass ein für eine historische Epoche und eine Gemeinschaft symbolträchtiges Denkmal auch ohne Kompromisse in eine touristische Sehenswürdigkeit umgewandelt werden kann.“ Er hub hervor, dass die Rosenauer Burg nun ein Reiseziel nicht mehr nur von lokaler, sondern sogar von landesweiter Bedeutung geworden sei.

Constantin Ungureanu, Vorsitzender des Tourismusverbandes „Rosenau“ der rund 40 Firmen vereint, unterstrich, dass diese Erfolge der guten Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung und Unternehmern zu verdanken sei, wie auch der Ausarbeitung einer Tourismusstrategie auf lange Sicht.

Die Stadt Rosenau hatte bekanntlich vor einigen Jahren nach mehreren Prozessen die Burg rückerstattet bekommen, nachdem diese zeitweilig von einer Privatfirma verwaltet und vermarktet wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*