Touristenbus wird eingestellt

Instandhaltung ist viel zu teuer

Mittwoch, 03. Juni 2015

Kronstadt- Der gelbe Doppeldecker, der seit 2009 mit oft wenigen Touristen zu Stadttouren gestartet war, dankt ab. Laut Kreisverwaltung ist dessen Instandhaltung viel zu teuer. Da der Touristenbus unprofitabel ist, kam in der Sitzung des Kreisrates der Vorschlag, ihn zu verschrotten. Dafür hat aber der Doppeldecker, der vor acht Jahren vom Kreisrat Kronstadt für 300.000 Euro gekauft wurde, zu wenig Bordkilometer. Deshalb sucht man vorläufig eine Lösung, um ihn zu verwerten.

Nachdem der Touristenbus 2008 den Kronstädtern offiziell vorgestellt wurde, konnte er erst 2009 in Betrieb gesetzt werden. Touristen zahlten damals 5 Lei und konnten mit dem Bus an verschiedenen Sehenswürdigkeiten vorbeifahren. Während der Fahrt erfuhren sie aus dem Kopfhörer viel Wissenswertes über die Stadt. Der Bus wurde von der Firma des Kreisrats Kronstadt, Consilprest SRL, verwaltet, die Einnahmen waren aber nicht so hoch wie erwartet. Eine Möglichkeit wäre, den Bus an eine Privatgesellschaft zu vermieten. Die Kosten für die Instandhaltung betragen jährlich 40.000-50.000 Lei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*