Traditionelle Operngala in Arad

Dienstag, 26. August 2014

Die Open-air-Gala, auch heuer ein richtiges Event für Arad

Arad - Mit einem besonderen Musikevent, der Operngala im Arader Stadtzentrum gelegenen Park der Wiederversöhnung, eröffnet die Arader Staatsphilharmonie am 7. September, um 20 Uhr, den Arader Kulturherbst bzw. ihre Spielzeit 2014-2015. Mit diesem beim Arader Musikpublikum beliebten Ereignis, der in der Stadt an der Marosch nun schon zur Tradition gewordenen Open-air-Gala, versuchen die Arader Philharmoniker trotz des Fehlens einer eigenen Opernbühne dieses Musikgenre den Aradern nicht vorzuenthalten, aber auch gewissermaßen zwischen den Spielzeiten sozusagen einen künstlerischen Gegenpart zum Opern- und Operettenfestival, das seit Jahren Ende August in Temeswar auf der Freilichtbühne im Rosenpark über die Bühne geht, zu bieten. 

Dazu der Hauptorganisator Dr. Alin Văcean, Leiter der Arader Staatsphilharmonie: „In einer zivilisierten Stadt gibt die Oper den Maßstab des allgemeinen Niveaus der Kunstrezeption an“. Die diesjährige Gala wird von dem italienischen Gastdirigenten Roberto Salvalaio geleitet, es wirkt auch der Chor der Philharmonie unter der Leitung von Dirigent Robert Daniel Rădoiaş mit. Als Gastsolisten treten auf Diana Trivellato (Sopran, Italien) und der rumänische Opernsänger Adrian Dumitru. Wie im Vorjahr –  die Gala 2013 war zum Großteil der italienischen Oper mit Puccini, Cilea, Verdi, Donizetti, neben Arien von Franz Lehár oder Jaques Offenbach, gewidmet – stehen im Programm außer Werken für Orchester hauptsächlich bekannte und beliebte Opernarien und -duette aus den Werken von Bellini, Verdi, Donizetti, Puccini, Gounod, Bizet, Massenet und Tschaikowsky. Eintrittskarten sind an der Kasse der Arader Staatsphilharmonie, montags und mittwochs, jeweils von 9 bis 13 Uhr erhältlich. Am Konzerttag ist die Kasse von 9 bis 13 sowie von 17 bis 20 Uhr zugänglich. Reservierungen können über Telefon 0257-281554, Hausanschluss 114, oder über 0770-018288 gemacht werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*